Aktuelles

Sa, 22.09.2018 - 16.00 Uhr - 7. R.OLM: SVG - ASK Köflach 0:2 (0:0)
STFV-Bericht
 
Fr, 28.09.2018 - 19.00 Uhr - 8. R.OLM: SV Gleinstätten - SVG
 

Sa, 07.10.2018 - 16.00 Uhr - 9. R.OLM: SVG - SV Tobelbad
 

Sa, 13.10.2018 - 16.00 Uhr - 10. R.OLM: SVG - SV Gössendorf
 
 
Spielplan Kampfmannschaft 2018/2019
Tabelle Kampfmannschaft Unterliga West 2018/2019
Infos zum Verein USV Gabersdorf laut fussballoesterreich.at
 
 
    

Nächster klarer Auswärtssieg in Mooskirchen

Fr, 14.09.2018 - 19.00 Uhr - 6. R.OLM: SV Mooskirchen - SVG 0:4 (0:3)
SVG-Tore: J. Lang (3), D. Katzianschütz / STFV-Bericht
 
Freitagabend und wie schon in den Wochen davor öffnete der Himmel seine Schleusen. So geschehen am vergangenen Freitag vor dem Match gegen USV Mooskirchen I. Schon während der Anfahrt schüttete es aus Kübeln und es sollte sich das Wetter bis kurz vor Schluss der fälligen Partie in der Weststeiermark nicht gravierend ändern. Es blitzte rund um den Pack-Sattel, nur der Regen ließ ein wenig nach, weshalb der Schiedsrichter das Match zum angesetzten Zeitpunkt anpfiff. Beide Mannschaften mussten verletzte Spieler vorgeben. Trotz allem holte unsere Kampfmannschaft sechs Punkte aus den letzten beiden Partien. Aber auch der USV Mooskirchen I konnte eine Woche zuvor ein Ausrufezeichen setzen, als man aus Gleinstätten einen Punkt entführte. Coach Martin Sternad begann mit derselben Elf, wie schon beim Heimsieg eine Woche zuvor gegen den SV Peggau.

Der nasse und glitschige Boden machte es den beiden Mannschaften nicht leicht einen geordneten Spielaufbau zu organisieren. Mooskirchen versuchte es mit tiefen Bällen in die Spitze, doch unsere Abwehr ließ kaum was zu....

Youngsters zerlegen Peggau fast im Alleingang

Fr, 7.09.2018 - 19.00 Uhr - 5. R.OLM: SVG - SV Peggau 5:2 (4:1)
SVG-Tore: J. Lang (4), J. Götz / STFV-Bericht
 
Nach den vergangenen Wochen, in denen man gleich zwei Stammkräfte mit langwierigen Verletzungen verlor, musste Coach Martin Sternad die Kampfmannschaft vor dem fälligen Heimspiel gegen den SV Peggau wieder umstellen. Auch unser 2. Tormann, Aljaz Pungartnik, musste aufgrund einer im Cupspiel erlittenen Muskelverletzung passen. David Katzianschütz stand erstmals in dieser Saison in der Startelf und ersetzte den schwer am Knie verletzten Marco Luttenberger. Ein Schachzug, der sich in dieser Partie als Lotto-6er herausstellen sollte. Aber auch der SV Peggau musste einen prominenten Spieler vorgeben. Dominic Hassler (ex SK Sturm Graz) saß mit einem Gipsfuß unter den Zusehern. Die Gäste mussten in den ersten vier Runden gleich zwei Spiele absagen und waren mit zwei Niederlagen noch punktelos. Da man über den Aufsteiger aus der Unterliga Mitte nicht viel wusste, war man natürlich vorsichtig. Doch schon die ersten Minuten zeigten, dass an diesem verregneten Abend nur eine Mannschaft als Sieger vom Feld gehen würde, nämlich die Gastgeber. Apropos Regen: Das Spiel stand auf...

Abschied vom Steirercup 18/19 nach Niederlage gegen AC Linden

Mo, 3.09.2018 - 17.15 Uhr - 4. R.Steirercup: AC Linden - SVG 3:1 (1:1)
SVG-Tor: J. Lang / STFV-Bericht
 
Die Vorzeichen vor dem 4.Runden-Steirercup-Match gegen den AC Linden standen nicht unbedingt ideal. Neben den Langzeitverletzten Valentino Novosel und Marco Luttenberger musste auch Zan Bracko wegen des frühen Spieltermins (Montag, 17.15 Uhr) aus jobtechnischen Gründen passen. So krempelte Martin Sternad seine Truppe auf mehreren Positionen um. Im Tor stand, wie schon in Runde 3, Aljaz Pungartnik. Dominik Giegerl begann in der Innenverteidigung, denn Philipp Hierzer wurde ins zentrale Mittelfeld für Marco Luttenberger beordert. Auf der rechten Seite im Mittelfeld begann Christopher Huss für Jürgen Götz, der vorerst auf der Ersatzbank Platz nahm. Auf der linken Mittelfeldposition startete David Katzianschütz. Beim AC Linden stand bis auf David Pauko die gesamte Top-Elf auf dem Platz.

Den Anfang der Partie konnte unsere Mannschaft noch offen gestalten und so kam es, dass der USVG nach 8 Minuten in Führung ging: Philipp Hierzer eroberte sich den Ball in der gegnerischen Hälfte und schickte Jonas Lang mit einem idealen Lochpass in die Tiefe, der das Leder unhaltbar zum 0:1 für...