Aktuelles

Do, 25.10.2018 -  ab 17.00 Uhr: U10-Meisterschaftsturnier in Gabersdorf
 
Sa, 27.10.2018 - 16.00 Uhr - 12. R.OLM: SVG - FC Gratkorn
Vorspiel: 14.15
Uhr SG Gabersdorf/St.Veit U12 - Youngsters Leibnitz U12
 
Sa, 03.11.2018 - 14.00 Uhr - 13. R.OLM: SU Rebenland - SVG
 
 
Spielplan Kampfmannschaft 2018/2019
Tabelle Kampfmannschaft Unterliga West 2018/2019
Infos zum Verein USV Gabersdorf laut fussballoesterreich.at
 
 
    

Überraschender Erfolg in Rein

Sa, 20.10.2018 - 15.00 Uhr - 11. R.OLM: TUS Rein - SVG 1:3 (1:1)
SVG-Tore: J. Lang, B. Roskar, Z. Bracko / STFV-Bericht
 
Der Frust saß tief beim Coaching-Duo, sowie beim Vorstand des USVG. Die letzten vier Spiele in der Oberliga Mitte/West wurden alle verloren, ja nicht einmal ein Torerfolg war unserer Kampfmannschaft vergönnt. Und dann stand auch noch der heimstarke TuS Rein vor der Tür. Die Heimstätte präsentierte sich als in der Breite gerade mal das Mindestmaß einhaltender Platz. Kleine Spielfelder bereiteten unserer Mannschaft in der Vergangenheit immer schon Probleme, da viele Zweikämpfe, aber auch viele Standards in einem Spiel zustande kommen. Martin Sternad und Patrick Wissiak machten sich im Laufe der Woche viele Gedanken, mit welchem System die Elf in die Partie starten sollte. Am Ende entschied man sich für ein 3-5-2. Lang und Gürtl in der Spitze, Katzianschütz kehrte in die Startformation zurück, die Dreierabwehr bildeten Patrick Brückler, Christoph Koinegg und Blaz Roskar.

Man wollte dem Gegner so wenig Platz wie möglich lassen und selbst aggressiv gegen den Ball agieren. Die erste Hälfte zeigte eigentlich genau das Gegenteil. Zwar konnte man viele Bälle aus dem...

Abwärtsspirale hält auch gegen Gössendorf an

Sa, 13.10.2018 - 16.00 Uhr - 10. R.OLM: SVG - SV Gössendorf 0:1 (0:0)
STFV-Bericht
 
Nach drei Niederlagen in Folge wollte unsere Kampfmannschaft vergangenen Samstag zu Hause gegen Gössendorf endlich wieder anschreiben. Doch Coach Martin Sternad musste im Laufe der Vorwoche den nächsten schmerzlichen Aderlass hinnehmen. Kapitän Philipp Hierzer zog sich im Spiel gegen Tobelbad einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und muss für den Rest der Herbstsaison passen. Nachdem David Katzianschütz erst am Vortag vor dem Spiel von einer England-Woche zurückkam, musste Sternad an einigen Positionen Umstellungen vornehmen. So begann er mit dem 4-2-3-1-System, mit dem man in der Vorsaison so erfolgreich war. Jakob Gürtl begann an vorderster Position als Speerspitze, das offensive Dreiermittelfeld bildeten Zan Bracko, Jonas Lang und Jürgen Götz, Patrick Brückler rückte auf die Innenverteidiger-Position, David Giegerl startete erstmals in dieser Saison von Beginn an als rechter Außenverteidiger. Bei den Gästen stand mit Ralf Pripfl ein ehemaliger Gabersdorfer im Tor.

Vor spärlichem Publikum wollte unsere Mannschaft endlich wieder einmal das Heft von Beginn an in die Hand nehmen, doch der...

Heimniederlage gegen Tobelbad

Sa, 06.10.2018 - 16.00 Uhr - 9. R.OLM: SVG - SV Tobelbad 0:2 (0:0)
STFV-Bericht / Fotos hier
 
Am vergangenen Freitag gab es das zweite Duell gegen einen Aufsteiger aus der Unterliga Mitte, den SV Tobelbad. Bis vor zwei Wochen war noch Ex-Sturm-Mittelfeldmotor Hannes Reinmayr Coach der Gäste, doch dieser wurde von Landesligist DSV Leoben abgeworben und so übernahm Reinhard Pleyer das Zepter. Sein Gegenüber, Martin Sternad, konnte zwar Aljaz Pungartnik nach überstandener Bauchmuskelzerrung auf der Ersatzbank begrüßen, musste aber auf David Katzianschütz verzichten, der aus schulischen Gründen im Ausland verweilte. Somit brauchte der Coach unserer Kampfmannschaft einen neuen Spielmacher und entschied sich für Zan Bracko. Christopher Huss startete auf der linken Außenbahn an seiner Stelle.

Zuletzt tat sich die Sternad-Elf schwer, entsprechend in die Partie zu starten. Und auch gegen Tobelbad brauchte der USVG fast eine viertel Stunde, um ein erstes Ausrufezeichen zu setzen. Der Beginn der Partie gehörte den Gästen. Nach sechs Minuten zog der starke Adnan Sakic aus ca. 18 Metern ab und die Kugel donnerte an die Querlatte. Unsere Kampfmannschaft versuchte es in erster Linie mit...